bando_marque_de.jpg
home  Home  >  De Dietrich  >  Die Marke De Dietrich

Die Marke De Dietrich

Schon seit 1778 steht das Logo De Dietrich für Qualität. De Dietrich gilt als das älteste Markenzeichen in der französischen  Industrie. Der König Ludwig XVI gewährte der Familie De Dietrich ein Markenzeichen in Form eines Jagdhorns um die Produktion vor Nachahmungen zu schützen.

De Dietrich blickt auf eine mehr als 320-jährige Tradition und Erfahrung zurück:

1684
Jean Dietrich erwirbt eine Schmiede im Jaegerthal, Elsass und errichtet einen Hochofen.

1761
Jean Dietrich, sein Enkel, wird von Ludwig XV. geadelt (Jean de Dietrich). Er wird der größte Großgrundbesitzer des Elsass und baut ein Industrieimperium durch die Übernahme oder den Bau von Schmieden und Hochöfen auf.

1778
Ludwig XVI. gewährt Jean de Dietrich eine Marke in Form eines Jagdhorns zum Schutze seiner Produktion gegen Fälschungen. Dieses Symbol für Qualität befindet sich auch heute noch auf den Produkten von De Dietrich.

1848
De Dietrich nutzt die Herausforderungen der industriellen Revolution, indem die Firma nach und nach Konstruktions-und Produktionswerkstätten für den Eisenbahnbau und die Produktion von Mechanikteilen aufbaut.

1896
De Dietrich beginnt mit der Produktion von Automobilen in Zusammenarbeit mit Emile Mathis und Ettore Bugatti.

1905
Die De Dietrich Gruppe gliedert sich in verschiedene Geschäftsbereiche und gründet die Fachgruppe "Heiztechnik".

Herstellung von emaillierten Gussöfen, der ersten Festbrennstoff-Heizkessel und Radiatoren

1996
De Dietrich übernimmt OERTLI, ein schweizer Brenner Hersteller.

1999
Übernahme in Deutschland  der Interdomo GmbH, Emsdetten für die Entwicklung und Produktion von Brennwert - und Stahlheizkesseln.

2000
Die Gruppe De Dietrich wird durch ein freundschaftliches Übernahmeangebot der Société Industrielle du Hanau (SIH) übernommen, unter der Aufsicht von ABN AMRO Capital Investissement France. Die Gruppe setzt die Entwicklung der verschiedenen Bereiche fort.

2004

Die Gruppe De Dietrich Thermique fusioniert mit Remeha, einem führenden Unternehmen auf dem europäischen Markt in Bezug auf Brennwertkessel

2008
Die Unternehmensgruppe De Dietrich Remeha investiert verstärkt in erneuerbare Energien, insbesondere der Fachbereich Wärmepumpen wird ausgebaut. In diesem Zusammenhang wird die DFM-Gruppe zugekauft, besser bekannt unter dem Namen SOFATH.

2009
Die De Dietrich-Remeha Gruppe beschliesst den Zusammenschluss mit Baxi. Aus diesem strategischen Bündnis entsteht BDR Thermea, ein neuer europäischer Innovation-Leader in allen Bereichen der Heizungstechnik und Warmwasserbereitung, mit starken Marktpositionen und einem leistungsstarken Servicenetz.


De Dietrich is part of BDR Thermea
www.bdrthermea.com